Baubewertung - keine Abweichung unentdeckt!

Unabdingbar: Umfassende Dokumentation!

Basis für die Baubewertung bildet eine durch den Teilnehmer zu erstellende Dokumentation des Originals. Im Zentrum stehen dabei Drei- oder Sechsseitenansichten sowie Bilder und Fotos. Die Dokumentation entsteht in aller Regel als Nebenprodukt der zum Nachbau nötigen umfangreichen Recherchen.

Bewertung des Nachbaus

Die Bewertung des Nachbaus erfolgt anhand der eingereichten Dokumentation zuerst aus einer Distanz von fünf Metern (Genauigkeit der Dimensionen und Formen, Farben, Markierungen), dann von nah (Oberfläche, Textur, handwerkliche Qualität und Details). Die Zeit für die Baubewertung ist pro Modell auf 20 Minuten beschränkt.

Jüngste News

02. September 2013
Pressemitteilung: Positive erste Bilanz des Veranstalters / Silber und Bronze für die Schweiz! weiter …

Vielen Dank unseren Partnern:

Internationaler Medienpartner:

Nationaler Medienpartner:

Online Medienpartner: